Melonensalat – ein „unauffällig“ zuckerfreier Nachtisch

Heute mal ein neues Rezept, das ich letzten Sommer entdeckt habe. Aber ich finde, es passt auch in den Winter. Zumal es ein zuckerfreies Rezept ist, bei dem nicht auffällt, dass kein Zucker hinzugefügt wird: Melonensalat!

Ich finde der Melonensalat sieht so schön aus, vor allem wenn Du verschiedene Melonen nutzt. Zum Beispiel Wassermelone, Galia-Melone und Honigmelone. Du kannst sogar auch andere Früchte verwenden, z.B. Birnen oder Äpfel.

Melonensalat: ein schöner zuckerfreier Nachtisch

Der Clou ist, dass Du die Melonen mit einem Ausstecher* in kleine Kugeln stichst. So richtig fancy, wie im Restaurant. Das braucht etwas Übung. Aber es macht Spaß und meine Kinder helfen mir auch gerne dabei.

mit einem Kugelausstecher kinderleicht Melonensalat zubereiten

Außerdem kannst den Melonensalat zuckerfrei als Vorspeise oder als Nachspeise zubereiten. Als Vorspeise esse ich ihn mit kleinen Mozzarellabällchen. Als Nachspeise passt Joghurt dazu oder der Melonensalat bleibt pur.

einfache zuckerfreie Vorspeise: Melonensalat mit Mozzarella

Wenn man die Kugeln aus den Melonen schneidet bleibt natürlich viel Rest. Den schneide ich einfach in Stücke, fülle es in ein Glas und dann habe ich eine tolle Zwischenmahlzeit für mich.

Aber jetzt erstmal das Rezept:

Melonensalat zuckerfrei

Gericht: Nachspeise
Keyword: Melonensalat, zuckerfrei
Portionen: 6 Personen

Zutaten

  • 1 kleine Galiamelone
  • 1 kleine Honigmelone
  • 1/2 Wassermelone
  • etwas frische Minze
  • 1-2 EL Rosenwasser* optional als "Dressing" für den Nachtisch
  • 1 Packung Mozzarella-Bällchen optional für die Vorspeise

Anleitungen

  • Mit dem Kugelausstecher vorsichtig Kugeln aus den Melonen heraustrennen.
  • In einer großen Schüssel (oder in vielen kleinen Schalen) den Melonensalat mischen.
  • Als Vorspeise: Mozzarellakugeln abtropfen lassen und untermischen.
  • Als Dessert: je nach Geschmack etwas Rosenwasser hinzufügen.
  • Mit frischer Minze dekorieren.

Wie Du siehst: dieser zuckerfreie Melonensalat ist echt einfach zubereitet. Du brauchst nur einen Kugelausstecher*.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Ich habe mich für den Kugelausstecher mit 2,5cm Durchmesser* entschieden. Es gibt ihn auch mit 2,2cm Durchmesser*. Aber ich finde die größere Kugel passt besser mit den Mozzarellakugeln zusammen. Das sieht irgendwie gleichmäßiger aus.

Nachtisch ohne Zucker: Melonensalat

Und falls Du Melone mit Parmaschinken magst – das geht auch! Denn Parmaschinken ist typischerweise zuckerfrei. Prosciutto Parma ist eine „geschützte Ursprungsbezeichnung“ und es gibt genaue Vorgaben, wie er hergestellt wird. Und das ist traditionell zuckerfrei. Das gilt übrigens auch für Serrano-Schinken!

Du siehst schon, dieser Melonensalat ist sehr vielseitig. Und falls Du überlegst, ob es sich lohnt, so einen Kugelausstecher* zu kaufen: Du kannst damit auch anderes weiches Obst und Gemüse ausstehen. Zum Beispiel Birnen. Oder Äpfel.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Kugeln!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Möchtest Du komplett zuckerfrei werden?

Dann melde Dich zu meinem wöchentlichen Newsletter an:

Ich schicke Dir Tipps, Infos und Angebote rund um die zuckerfreie Ernährung!


Datenschutzerklärung

Ich nutze Deine eMail-Adresse respektvoll. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden. Powered by ConvertKit