eigene Rezepte erstellen: Das Lexikon der Aromen- & Geschmackskombinationen

Für mich ist es wichtig, dass ich eigene Rezepte erstellen kann. Denn ich lebe komplett zuckerfrei. Daher kann ich fast nie Rezepte von anderen einfach so verwenden.

Klar, Gemüserezepte sind kein Problem. Aber sobald es was Süßes wird – schwierig. Selbst in den “zuckerfreien” Rezepten ist fast immer was drin was ich nicht esse, z.B. Datteln oder Honig.

Aber ich habe ein paar Tricks, wie ich meine Rezepte kreiere.

Wenn ich also ein zuckerfreies Buch durchblättere. Und darin ein Rezept mit Datteln finde, dann versuche ich zunächst die Datteln mit anderen Lebensmitteln zu ersetzen. Das habe ich hier ausführlich erklärt: Zucker ersetzen mit gesunden Lebensmitteln.

Allerdings: oft reicht es nicht, die Datteln z.B. mit gemahlenen Mandeln zu ersetzen. Dann fehlt irgendwie geschmacklich noch was. Also mach ich mich auf die Suche nach Gewürzen, die zu dem Rezept passen.

Und dabei hilft mir dieses Buch: Das Lexikon der Aromen- und Geschmackskombinationen*

Das Buch haben Karen Page und Andrew Dornenburg mit der Hilfe von vielen KöchInnen erstellt. Sie haben also abgefragt, welche Geschmackskombinationen besonders gut passen und innovativ sind. Daraus haben sie lange Listen erstellt, was man gut miteinander kombinieren kann.

Wenn ich zum Beispiel einen zuckerfreien Kuchen machen möchte. Und ich habe noch Pistazien da, die ich gerne verwenden möchte. Dann schaue ich im Lexikon unter „Pistazie“ nach, was passt:

zuckerfreie Rezepte entwickeln: Beispiel Pistazie

Und ich sehe: zu Pistazie passt Aprikose. Super, dann kann ich einfach meinen schnellen zuckerfreien Rührkuchen machen. Das wird dann ein Aprikosen-Pistazien-Kuchen. Lecker!

Es gibt im Lexikon aber nicht nur einzelne Lebensmittel sondern auch Themen. Zum Beispiel “Weihnachten” oder “indische Küche”.

Das hat mir sehr geholfen als ich mein Rezeptebuch Weihnachten zuckerfrei (erhältlich als ebook oder bei Amazon*) erstellt habe. Klar kann man in jedes Rezept einfach Lebkuchengewürz geben und Zack hat man Weihnachtskuchen / -Kekse /-Crumble. Aber mit dem Lexikon kann man auch andere Kombinationen finden, z.B. mit Zimt.

Eins meiner Rezepte, das ich mit dem Lexikon kreiert habe, sind die Orange-Lavendel-Kekse  (Rezept im „Weihnachten zuckerfrei“ ebook oder bei Amazon*)

zuckerfreie Kekse: Orange-Lavendel

Es ist so spannend neue Gewürze und Lebensmittel zu kombinieren!

Also wenn Du auch eigene Rezepte erstellen oder neue Kombinationen ausprobieren möchtest, dann kann ich Dir das Lexikon der Aromen- und Geschmackskombinationen* echt empfehlen.

Möchtest Du komplett zuckerfrei werden?

Dann melde Dich zu meinem wöchentlichen Newsletter an:

Ich schicke Dir Tipps, Infos und Angebote rund um die zuckerfreie Ernährung!


Datenschutzerklärung

Ich nutze Deine eMail-Adresse respektvoll. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden. Powered by ConvertKit