Saftiges Brombeer-Bananenbrot ohne Zucker

Wenn ich mich so in der zuckerfreien Szene umschaue, dann gibt es auf jedem Blog Rezepte für Bananenkuchen ohne Zucker. Da mach ich natürlich mit! Wobei ich nicht „einfach“ nur ein weiteres „Banana Bread“ machen wollte. Deshalb habe ich es ergänzt: Brombeer-Bananenbrot ohne Zucker. Es ist lecker saftig, gesund und einfach zuzubereiten. Und es ist wirklich nur mit Obst gesüßt!

Ich selber mach das Bananenbrot-Rezept im Thermomix, aber man kann jede Küchenmaschine nutzen. Das Basisrezept für dieses Bananenbrot stammt übrigens aus dem Kochbuch „Natürlich süßen“! Aber jetzt erstmal zu meiner Variation mit Brombeeren und Haselnüssen:

 

Brombeer-Bananenbrot ohne Zucker

Zutaten gesundes Bananenbrot:

100g Butter
120g Apfelmark (kaufen oder vorher selber machen und die Schale dran lassen!)
2 große Eier
40g Joghurt 10% (= griechischer Joghurt)
1 Teelöffel Vanillepulver
3-4 reife Bananen (zermatscht sollten sie ca. 250-300g wiegen)
225g Mehl
2 Esslöffel Milch
1 Teelöffel Natron
eine Prise Salz
75g gehackte Haselnüsse (ich hab ganze gekauft und im Thermomix 3sec./St.5 gehackt)
125g Brombeeren (TK-Brombeeren vorher etwas antauen lassen)
 der Teig: gesundes Bananenbrot backen ohne Zucker

Zubereitung zuckerfreies Bananenbrot mit Brombeeren

  1. Ofen auf 180° vorheizen.
  2. Backpapier in eine längliche Kuchenform einlagen.
  3. In einer Rührschüssel 100g Butter und 120g Apfelmark gut vermischen (Thermomix: 5sec/St. 5).
  4. Dann 2 große Eier hinzufügen und gut verrühren (TM: 6sec/St. 4).
  5. Nun 40g Joghurt und 1 TL Vanillepulver hinzufügen und verrühren (TM: 3sec/St. 4).
  6. Danach 3-4 zermatschte Bananen hinzufügen und gut verrühren (TM: 5sec/St. 4).
  7. In einer separaten Schüssel 225g Mehl, 1 TL Natron und eine Prise Salz vermischen.
  8. Abwechselnd Mehlmischung und insgesamt 2 EL Milch zum Teig hinzufügen und jeweils verrühren (TM: 5sec/St.4 jeweils mit 1/2 Teigmischung und 1 EL Milch).
  9. Jetzt 75g gehackte Haselnüsse und 125g Brombeeren unterheben (TM: 4sec/St. 4).
  10. In die vorbereitete Form geben und ca. 40 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob das Bananenbrot fertig ist.
  11. Danach 5 Minuten in der Form abkühlen lassen und anschließend ohne Form auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.

Ich finde dieses saftige Brombeer-Bananenbrot ohne Zucker sehr lecker! Durch die Bananen, die Brombeeren und das Apfelmark ist das Bananenbrot auch ohne weiteren Zucker sehr süß. Ich finde es daher ideal, wenn Gäste kommen. Da merkt niemand, dass kein Zucker drin ist! Sag einfach, dass es ein Bananenkuchen ist. Du musst ja nicht dazusagen, dass es ein Obstkuchen ohne Zucker ist. 😉

Brombeer-Bananenbrot ohne Zucker

Für meinen Geschmack ist das zuckerfreie Bananenbrot sogar fast zu süß. Da ich schon seit Ostern 2017 ohne Zucker backe und koche hat sich mein Geschmackssinn ziemlich umgestellt. Deshalb esse ich das Brot gerne mit Butter oder etwas Frischkäse. Im „Notfall“ kann man dieses gesunde Bananenbrot sogar zum Frühstück essen. Ich hab mir auch schon überlegt, ob ich mal Haselnussmus selber mache, das passt bestimmt auch sehr gut dazu!

Guten Appetit!

Angelika

 

P.S.: Zu meinem Geburtstag habe ich übrigens einen aufwendigeren Geburtstagskuchen ohne Zucker zubereitet: schau Dir mal meine zuckerfreie Himbeertorte an!

 

 

Brombeer-Banananbrot ohne Zucker: dieses gesundes und einfache Rezept für Bananenkuchen ist nur mit Beeren, Banane und Apfelmus gesüßt! Es schmeckt sogar zum Frühstück.

 

*Dieser Blog enthält Affiliate Links zu Amazon. Das bedeutet, wenn Du auf den Link klickst und Dir z.B. eine Schokolade bestellt, dann erhalte ich eine kleine Vermittlungsprovision. Davon kaufe ich mir dann Kochbücher oder zuckerfreie Lebensmittel!

 

10 thoughts

    1. Hi,
      soweit ich weiß kann man Natron 1:1 durch Backpulver ersetzen. Bei diesem Rezept habe ich es allerdings nicht ausprobiert, insofern weiß ich nicht, ob es bei diesem Bananenbrot auch funktioniert.
      Angelika

  1. Moin… Das sieht sehr lecker aus. Habe ich gleich gespeichert. Was meinste? Kann man auch anderes Mehl nehmen? Ich achte noch auf low carb…
    Liebe Grüße Kirstin

    1. Hi,
      ich kenn mich nicht so gut mit anderem Mehl aus. Aber ich glaub schon, dass man anderes Mehl zumindest beimischen kann. Durch die Bananen ist es ja schon recht klebrig!
      Angelika

  2. Hallo Angelika!

    Das Bananenbrot ist grade im Ofen 🙂
    Ich bin gespannt…

    Vielen Dank für Deinen tollen Blog! Er ist wirklich informativ, gut recherchiert und hat ein schönes Layout!
    Dabei wirkst du nicht belehrend oder Guru-haft, sondern sehr authentisch :-).

    Ich bin mit zwei Rückfällen nun seit Anfang Dezember zuckerfrei. Die Veränderungen sind erstaunlich. Als ehemalige (oder besser trockene) Zuckersüchtige bin ich nun endlich (!!!) entspannt, wenn es ums Essen geht.

    Zuckerfreie Grüße
    Kivi

    1. Liebe Kivi,
      das freut mich so sehr, das Dir mein Blog gefällt! Wie wunderbar, dass Du seit Anfang Dezember schon zuckerfrei bist! Und Rückfälle können immer wieder passieren. Aber man kann ja auch viel aus ihnen lernen!
      Ja, mir ist in den letzten Tagen auch nochmal sehr aufgefallen, wie wenig ich inzwischen ans Essen denke. Früher war das ständig präsent, diese Frage nach „was ess ich als nächstes“ und das ist jetzt nicht mehr so. Ich finde das entspannend und befreiend.
      Angelika

  3. Hallo,
    Ich habe den Kuchen ausprobiert und er ist wirklich sehr lecker! Allerdings ist er im
    unteren Drittel speckig – irgendwelche Ideen, wie das besser werden kann?
    Lg, Rebecca

    1. oh, das freut mich sehr, dass er Dir schmeckt!
      Und vielleicht ist zuviel Flüssigkeit drin gewesen? Wenn ich TK-Beeren nehme dann tau ich sie auf und gieße die Flüssigkeit ab. Oder wenn Du es schon vorm backen merkst, kannst Du noch etwas gemahlene Nüsse hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.