Rezept: Gemüsepfanne schnell zubereiten aus Gemüse, das man roh essen kann

Seit ich zuckerfrei lebe esse ich noch mehr Gemüse als vorher schon. Es gibt ja auch wirklich viele leckere Rezepte für Gemüsepfannen. Aber irgendwie hat diese ständige Suche nach neuen Ideen mich genervt.

Und deshalb habe ich irgendwann angefangen, free-style zu kochen. Ohne Rezept. Ich habe einfach angefangen, das Gemüse aus dem Kühlschrank in die Pfanne zu werfen. Und auf einmal wurde mein tägliches Kochen so viel einfacher!

Damit auch Dein gemüsereiches zuckerfreies Leben einfacher wird, erkläre ich Dir mal, wie ich das genau mache:

Rezept Gemüsepfanne schnell & einfach

Als erstes suche ich mir Gemüse, das mich anlacht. Entweder kaufe ich es frisch im Supermarkt oder ich nehme das, das bei mir im Kühlschrank ist.

Der Trick bei meinem einfachen Rezept für Gemüsepfanne ist: ich nehme nur Gemüse, das man roh essen kann! Es soll ja schnell gehen und ich mag mein Gemüse knackig. Und da kann es sein, dass es eben noch nicht ganz durch ist. Deshalb nehm ich nur Gemüse, das man bedenkenlos ungegart essen kann!

Rezept Gemüsepfanne: schnell und einfach in der Pfanne Gemüse, das man roh essen kann, anbraten

Und damit Du Dich nicht durch’s Internet wühlen musst, ist hier meine Gemüseliste mit Gemüse das man gut roh essen kann. Bei Wikipedia gibt es auch eine Liste der Gemüse, falls Du mehr über eine Sorte erfahren möchtest.

Gemüse, das man roh essen kann

  • Avocado
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Champignons
  • Chicorée
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Frühlingszwiebel
  • Grünkohl (hier ist übrigens ein einfacher Grünkohl-Salat)
  • Gurken
  • Karotten
  • Knoblauch
  • Kohl (kann man roh essen, ist aber schwer verdaulich)
  • Kohlrabi
  • Kürbis
  • Lauch
  • Mais
  • Mangold
  • Oliven
  • Pak Choi
  • Paprika
  • Pastinaken
  • Radieschen
  • Rettich
  • Romanesco
  • Rosenkohl
  • Rote Bete
  • Rotkohl
  • Sellerie
  • Spargel
  • Spinat
  • Sprossen
  • Staudensellerie
  • Süßkartoffeln
  • Tomate
  • Topinambur
  • Weißkohl
  • Zucchini
  • Zuckerschoten/Kaiserschoten
  • Zwiebeln

Aus dieser Liste suche ich mir dann 3-5 Sorten raus. Ich wasche und putze das Gemüse. Am schönsten ist es, wenn es unterschiedliche Farben sind, z.B. Karotten, Fenchel und Kaiserschoten. Oder alles komplett grün mit Brokkoli, Kaiserschoten und Lauch.

Zusätzlich kann man auch noch Nüsse hinzufügen, Gewürze, Kräuter oder Käse. Wenn Du etwas Soße für die Gemüsepfanne haben möchtest, dann füg noch passierte Tomaten, Sahne oder Kokosmilch hinzu. Und falls Du noch Reis, Couscous, Hirse, Quinoa oder Pasta vom Vortag hast, kannst das gleich mit in die Gemüsepfanne geben.

Experimentiere ein wenig herum, bis Du ein Gespür dafür bekommst, welche Zutaten Du lecker findest. Mit diesem Rezept Gemüsepfanne zuzubereiten ist ganz einfach und schnell. Du kannst wirklich selber entscheiden, was Du in die Pfanne wirfst!

Die Menge hängt natürlich davon ab wieviele Personen mitessen und wieviel Hunger Du/ihr habt!

Zum Anbraten benutze ich übrigens am liebsten Kokosöl oder Rapsöl. Ich brate gerne kurz bei hoher Hitze an und Olivenöl oder Butter vertragen das nicht! Insofern: kauf Dir gutes Kokosöl oder Rapsöl und heiz der Pfanne ordentlich ein 😉

Falls Du ein wenig Inspiration brauchst für Dein erstes Pfannengerührtes hier sind ein paar Ideen, was gut zusammenpasst:

  • Zwiebel, Zucchini, gelbe Paprika, Karotte
  • gehobelte Mandeln, Brokkoli, Blumenkohl, Sahne, Pasta
  • Kürbis, Süßkartoffel, Mais, Rindfleisch
  • Grünkohl, Süßkartoffel, Chili
  • Curry, Blumenkohl, Lauch, Kokosmilch, Reis
  • Fenchel, Gurke, Lauch, Créme fraîche
  • Mediterrane Nudel-Gemüse-Pfanne: Zwiebel, Zucchini, Paprika, passierte Tomaten, Rosmarin, Pasta
  • Asiatische Reis-Gemüse-Pfanne: Knoblauch, Zuckerschoten, Brokkoli, Frühlingszwiebel, Reis, Sojasauce
  • Wurzelgemüsepfanne: Zwiebel, Karotte, Pastinake, Rote Bete, Topinambur

Ganz wichtig ist noch: es gibt natürlich auch Gemüse, das man NICHT roh essen kann. Das ist für meine schnelle Gemüsepfanne natürlich nicht geeignet!

wichtig: Gemüse, das man NICHT ROH essen darf!

  • Aubergine
  • Bohnen, insbesondere grüne Bohnen müssen mindestens 15 Minuten lang gekocht werden!!!
  • Hülsenfrüchte
  • Kartoffeln
  • Pilze (außer Champignons)

Also, probier es einfach mal aus! Such Dir 3-5 Gemüsesorten aus der Gemüseliste raus, die man roh essen kann. Nimm das Gemüse, das Du gerne magst und vielleicht noch etwas Neues dazu. Wasche und putze alles und dann brate es kurz in der Pfanne. Trau Dich!

Guten Appetit!

Angelika

schnelle Gemüsepfanne zubereiten aus Gemüse, das man roh essen kann

Möchtest Du komplett zuckerfrei werden?

Dann melde Dich zu meinem wöchentlichen Newsletter an:

Ich schicke Dir Tipps, Infos und Angebote rund um die zuckerfreie Ernährung!


Datenschutzerklärung

Ich nutze Deine eMail-Adresse respektvoll. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden. Powered by ConvertKit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.