Zuckerfreie Rezepte mit Datteln regen mich auf

Ich bin ja immer auf der Suche nach zuckerfreien Rezepten. Und inzwischen findet man auch einige. Was mich nur wirklich ärgert ist, dass es so viele „zuckerfreie Rezepte mit Datteln gesüßt“ gibt.

Ich hab mal recherchiert: Der Kohlehydrategehalt (für mich = Zuckergehalt) von Datteln liegt bei ca. 66%. Eine getrocknete Dattel besteht zu 2/3 aus Zucker! Das sieht dann so aus:

Warum ich Trockenfrüchte meide: Zuckergehalt Datteln

Ganz ehrlich: nimm irgendein „normales“ Kuchenrezept und halbiere die Zuckermenge – da hast Du wahrscheinlich weniger Zucker drin als wenn Du pürierte Datteln nimmst.

Ich frag mich echt, warum sich jemand die Mühe macht, Datteln zu pürieren für ein „zuckerfreies“ Rezept mit Datteln. Wenn man doch stattdessen ganz einfach Zucker nehmen könnte. Das wäre viel ehrlicher. Und würde einiges einfacher machen. (Außer natürlich für Dattelbauern und Mixerproduzenten.)

Und ich möchte allen Foodbloggerinnen und Rezeptentwicklerinnen zurufen: Ein Bollen, der zum Großteil aus Datteln besteht, ist kein hipper Energieball sondern eine Zuckerbombe!

Ich finde es unfair und irreführend, solche Bollen zuckerfrei zu nennen. Denn sie sind es nicht. Und diese Rezepte machen es den Zuckersüchtigen wie mir echt schwer, die WIRKLICH zuckerfreien Sachen zu finden. (Wenn Du jetzt sagst, dann soll ich halt nur einen Bollen pro Tag essen – genau das geht nicht als Süchtige. Wenn ich 10 Bollen im Kühlschrank hab, dann ess ich 10 Bollen.)

Und wo ich grad schonmal so schön in Fahrt bin: das gilt natürlich für alle getrockneten Früchte. Rosinen: 59% Zucker. Getrocknete Bananen: 56% Zucker. Ein „zuckerfreies“ Müsli mit Rosinen und Bananenchips ist NICHT ZUCKERFREI!

Irgendjemand sagt jetzt wahrscheinlich: aber die Vitamine! die Ballaststoffe!

Dann sag ich: wenn Du wirklich Vitamine willst, dann iss echtes Obst  und Gemüse. Und wenn Dir das noch nicht genug Ballaststoffe sind, dann kipp Flohsamenschalen in Dein Müsli (Flohsamenschalen kannst Du z.B. bei Amazon kaufen oder im Reformhaus).

Puh. Die Sache mit den Datteln regt mich echt auf. Ich trink jetzt erstmal ein Glas Wasser zur Beruhigung.

Angelika

 

Merken

7 Gedanken zu “Zuckerfreie Rezepte mit Datteln regen mich auf

  1. „Wenn Du wirklich Vitamine willst, dann iss echtes Obst und Gemüse.“

    Exakt das ist der Punkt.

    Würde dem meisten Obst und Gemüse (temporärem Superfood ausgenommen) nicht das hipp-trendige Lifestyle-Attribut fehlen, könnte man das wirklich öfter mal machen…

    Gefällt mir

  2. Warum so viele Foodblogger nach Datteln schreien liegt nicht am Zuckergehalt, sondern an deren glykämischer Last. Datteln erhöhen den Insulinspiegel nicht wie Zucker, so dass Diabetiker die Rezepte nachbacken können. Der Kaloriengehalt ist tatsächlich fast der Gleiche aber die Wirkung eine Andere. Vielleicht darum der Hype! Ich habe mich mittlerweile auch gegen Datteln entschieden weil man alles mit Bananen, Süsskartoffeln oder Möhren süßen kann und die haben einen noch niedrigeren glykämischen Index 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s