Ausstieg aus der Zuckersucht: Woche #4

Ich bin zuckersüchtig. Das Buch „Süchtig nach Süßem? “ von Inke Jochims*. hilft mir, zuckerfrei zu werden. Es ist ein 10-Wochenprogramm zum Ausstieg aus der Zuckersucht. Lies hier Woche 1, Woche 2 oder Woche 3!

4. Woche: Mittagessen

Ich geb’s zu: ich habe tatsächlich vergessen, im Buch weiterzulesen. Ich habe zwar weiterhin versucht meinen Zuckerkonsum zu reduzieren, aber naja, manchmal passiert noch ein bißchen Leben zwischendrin.

Aber wenigstens hab ich mein Frühstück inzwischen im Griff. Ich esse jeden Tag mein Porridge und mir tut dieses warme Frühstück echt sehr gut. Und am Wochenende gibt es manchmal Rührei.

Und jetzt ist also das Mittagessen dran. Mein Ziel ist:

  • 1/3 Kohlenhydrate
  • 1/3 Gemüse
  • 1/3 Eiweiß

Momentan bin ich aber eher noch bei 1/4 Kohlenhydrate, 1/2 Gemüse und 1/2 Eiweiß. Ich möchte vor allem den Eiweißanteil noch weiter hochtreiben, allerdings mag ich nicht so gerne Fleisch. Also experimentiere ich mit Tofu und Käse. Im Grunde koch ich also meine Gemüsegerichte und mach noch Eiweiß dazu.

Ich habe ja den großen Vorteil, dass ich zuhause arbeite und daher jeden Mittag mein Essen selber machen kann. Ich koche oft große Portionen, friere einen Teil ein und habe dann an einem anderen Tag ein selbstgekochtes Fertigessen. (Dafür kann ich übrigens diese Glasschalen von IKEA empfehlen. Die kann mein einfrieren, und nach dem Auftauen gleich in den Backofen schieben!)

Falls Du Dich fragst, was ich denn so esse, hier mal ein paar Beispiele aus den letzten Wochen:

  • gebratener grüner Spargel, dazu ein Mozzarella mit Basilikum
  • Ofengemüse (ich mag am liebsten eine Kombination aus Zucchini, Champignons, Tomaten, Oliven und Paprika – einfach alles für ca. 30 Minuten im Ofen garen), dazu etwas Schafskäse
  • Kichererbsen-Ratatouille, wobei ich noch Pinienkerne ergänze und dazu wieder etwas Schafskäse
  • Halloumi-Apfel-Walnuss-Pfanne: das Rezept ist aus dem Goodbye Zucker Buch* und ist eins meiner absoluten Lieblingsrezepte. Es geht ratz-fatz und die Zutaten habe ich auch fast immer alle zuhause
  • Spicy Vegetable Tagine: ein Rezept von I Quit Sugar, das eher aufwendig ist, aber es schmeckt total lecker

Wie du vielleicht schon siehst, ich mag am liebsten Rezepte, die aus einem Topf oder einer Pfanne kommen. Und ich bin immer auf der Suche, was man gut einfrieren kann. Wenn Du noch Vorschläge hast, was ich mal ausprobieren kann, gib mir gerne Bescheid!

Angelika

 

*Dieser Blog enthält Affiliate Links zu Amazon. Das bedeutet, wenn Du auf den Link klickst und Dir z.B. das Buch bestellt, dann erhalte ich eine kleine Vermittlungsprovision. Davon kaufe ich mir dann z.B. weitere Bücher über Zuckerfreiheit. Über die ich hier natürlich berichten werde!

Merken

Merken

Ein Gedanke zu “Ausstieg aus der Zuckersucht: Woche #4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s