Zuckerfreie Adventskalender 2017

Adventskalender sind soooo eine schöne Tradition. Meine Mama hat mir einen gemacht bis ich Mitte 20 (!) war. Inzwischen sitze ich jedes Jahr da und mache einen für meine Kinder. Beim Selbermachen hab ich es natürlich in der Hand, einen zuckerfreien Adventskalender zusammenzustellen.

Aber ich gebe zu: ich möchte selber auch gerne einen Adventskalender haben! Für mich selber einen basteln ist natürlich doof. Und dass ich mir als Zuckerfreie nicht einfach einen Schoko-Adventskalender kaufen möchte ist wohl auch klar.zuckerfreie Adventskalender - meine Favoriten

Also habe ich mich auf die Suche nach zuckerfreien Weihnachtskalendern gemacht. Ich zeig Euch ein paar besondere Kalender. Es gibt noch viel mehr, aber die hier finde ich am tollsten. Und am Ende verrate ich auch welchen ich mir gekauft habe!

Zur Übersicht: es gibt zuckerfreie Adventskalender mit Essen, mit Beautysachen, mit Sachen speziell (!) für Erwachsene und dann noch ein paar für Kinder.

 

Zuckerfreie Adventskalender: Food

Zunächst mal den Tee-Adventskalender von Sonntentor*. Den bekommt man übrigens auch in den meisten Bio-Supermärkten.

Das ist eine kleine Schachtel, so eine Teebeutelschachtel. Also ein Mini-Adventskalender. Ich finde das ist eher was fürs Büro, ich hab zuhause gerne einen großen hängen. Oder als Geschenk, weil man jemandem den Dezember erwärmen möchte, dafür ist er auch toll.

(Übrigens: der Sonnentor Gewürz-Adventskalender und auch andere Gewürz-Adventskalender, die ich mir angesehen haben, klingen zwar interessant, sind aber leider nicht zuckerfrei. Sehr schade! Vielleicht geht’s im nächsten Jahr ohne?)

Aber dafür habe ich einen Salz- & Pfeffer-Adventskalender* gefunden. Der Vorteil vom zuckerfrei leben ist ja, dass der Geschmackssinn sich ändert – also eine gute Gelegenheit, um die verschiedenen Salze und Pfeffersorten auszuprobieren!

Zuckerfreie Adventskalender: Beauty

Jede größere Kosmetikmarke hat wohl einen Adventskalender für sie im Programm. Ich finde, speziell die von L’Occitane*, Kneipp* und Essie* sind sehr schöne Adventskalender.

 

 

Zuckerfreie Adventskalender: sonstige (für Erwachsene!)

Der nächste ist einer, der ist definitiv NUR FÜR ERWACHSENE. Es ist ein eher ausgefallener Adventskalender, denn es geht um *flüster* erotisches Spielzeug*.

Aber es gibt auch noch andere besondere Adventskalender für Erwachsene, z.B. ein Buch, in dem man jeden Tag ein Stückchen weiterlesen kann. „Das Weihnachtsgeheimnis“ von Jostein Gaarder* hat mir mal eine Freundin geschenkt, ich fand es toll!

Soooooo, das waren also die Kalender für Erwachsene. Jetzt gibt es noch ein paar für Kinder, die auch ganz ohne Süßes auskommen:

 

Zuckerfreie Adventskalender für Kinder

Ich mag die Adventskalender zum Lesen. Da gibt es einen mit Pixi-Büchern* und einen mit kleinen Sachbüchern von Wieso? Weshalb? Warum?*. Den mit Pixi-Büchern hatten wir schonmal. Mich jeden Morgen mit meinen Kindern aufs Sofa zu kuscheln und erstmal was zu lesen war ein sehr schönes Ritual.

Der letzte Kalender auf meiner Liste ist ein kreativer Adventskalender zum Ausmalen*. Ich finde, der ist sowohl für ältere Kinder als auch für Erwachsene geeignet:

So, das war jetzt eine kleine Auswahl an zuckerfreien Adventskalendern. Ich habe mich übrigens für den Salz- & Pfeffer-Adventskalender* entschieden. Den häng ich mir in die Küche und bin auf die verschiedenen Geschmacksrichtungen gespannt!

Ich wünsche Euch allen eine schöne Adventszeit und hoffe, dass ihr Euch mit einem der Adventskalender den Dezember genießt!

Angelika

*Dieser Blog enthält Affiliate Links zu Amazon. Das bedeutet, wenn Du auf den Link klickst und Dir z.B. einen Adventskalender bestellt, dann erhalte ich eine kleine Vermittlungsprovision. Davon kaufe ich mir dann selber was, vielleicht sogar ein bißchen zuckerfreie Schokolade!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen