Meine Erfahrung mit zuckerfrei abnehmen: 9kg in 12 Monaten

Normalerweise spreche ich hier auf dem Blog nicht über mein Gewicht. Ich bin seit über einem Jahr zuckerfrei. Aber mein Hauptgrund dafür ist nicht mein Gewicht.

Doch ich weiß, dass sich das viele fragen: was passiert, wenn man sich zuckerfrei ernährt? Deshalb spreche ich heute darüber: über „zuckerfrei abnehmen“ und meine Erfahrungen damit.

Fangen wir mal mit den Zahlen an. Zuckerfrei abnehmen vorher und nachher:

Ende Mai 2017 habe ich ca. 74kg gewogen. Jetzt im Juni 2018 wiege ich ca. 65kg. Ich habe in 12 Monaten 9kg zuckerfrei abgenommen! Das sind 36 Päckchen Butter!

zuckerfrei abnehmen - meine Erfahrung mit der zuckerfreien Ernährung

Falls Du es ganz genau wissen willst: ich hatte vor einem Jahr einen BMI von 26. Das zählt schon als Übergewicht (>25). Inzwischen bin ich bei einem BMI von 23. Somit liege ich wieder im Bereich Normalgewicht (18,5-25).

Und jetzt sage ich Dir, was ich im letzten Jahr gemacht habe.

Es gibt nur EINE einzige Sache, die ich verändert habe: ich habe zugesetzte Süße gestrichen. Also kein Zucker, keine Agavendicksaft, kein Kokosblütenzucker, keine Trockenfrüchte, kein Reissirup, kein Stevia, nix. Alle Dinge, die auf meiner Liste mit Zuckernamen stehen, habe ich ersatzlos gestrichen.

Stattdessen habe ich angefangen sehr viel Gemüse zu essen. Manchmal esse ich auch frisches Obst. Aber der Großteil meiner zuckerfreien Ernährung besteht aus Gemüse, Nüssen und Käse. Ich bin keine Vegetarierin, aber ich esse nur sehr sehr selten Fleisch. Mir geht es richtig gut, wenn ich möglichst viel Gemüse essen kann.

Und Sport? Ich habe mich nicht mehr bewegt als vorher. Ich mache Taijiquan und Qi Gong – was ja eher langsam ist. Also nicht so der Kalorien-Burner. Ich fahre jeden Tag Fahrrad mit meinen Kindern. Aber das alles habe ich die Jahre vorher auch schon gemacht. Ich habe nur meine Ernährung umgestellt. Ich habe nur abgenommen durch Zucker weglassen.

Ich habe in den letzten 12 Monaten übrigens NIE gehungert. Es war nicht wie bei einer Diät. Klar hatte ich mal Hunger, aber dann hab ich was gegessen. Ich esse mich bei jeder Mahlzeit satt. Ich genieße mein Essen. Und ich esse echt große Portionen!

Mein Körper hat sich in den letzten Monaten sehr verändert. Ganz am Anfang habe ich sogar etwas zugenommen, weil ich so viel gegessen habe. Ich hab so viel gegessen, weil mir ja die Energie aus dem Zucker gefehlt hat. Das hat sich inzwischen aber gelegt.

Außerdem weiß ich: wenn ich Hunger habe ist das Risiko größer. Das Risiko, dass ich doch was Süßes esse. Also esse ich mich immer satt. Natürlich immer mit leckeren Sachen! Zuckerfrei abnehmen ist mit sehr viel Genuss verbunden! Zum Glück, sonst hätte ich das wohl nicht durchgehalten.

Nach der „Fress-Phase“ gab es ein paar Monate, in der mein Gewicht relativ stabil war. Ich habe nur wenig abgenommen. Aber ich habe gemerkt, dass mein Körper sich verändert. Mein Fett hat sich anders verteilt. Ich fühlte mich fitter und straffer. Meine Taille ist zurückgekommen.

Ich hab mein Gewicht nicht die ganze Zeit aufgeschrieben. Mein Ziel war es ja gar nicht so sehr, zuckerfrei abzunehmen. Ich kann Dir also keine schöne Grafik zeigen. Aber nach ca. 7-8 Monaten fand ich: jetzt passiert richtig was. Jede Woche, wenn ich auf die Waage gestiegen bin, war es wieder ein paar Gramm weniger.

Bis ich jetzt bei ca. 65kg angekommen bin.

Keine Ahnung, ob ich jetzt noch weiter abnehme. Letztendlich ist mir das auch egal. Ich bin vom Übergewicht runter. Ich bin nicht mehr im Bereich „Prä-Adipositas“. Ich bin im Normalbereich und fühle mich fantastisch.

Mein Körper ist gesund und fühlt sich gut an. Ich habe viel weniger Erkältungen. Auch meine Regelschmerzen sind viel besser geworden.

Aber das Beste ist: mir geht es nicht nur körperlich fantastisch. Mir geht es emotional und psychisch so gut wie schon lange nicht mehr.

Ich habe bessere Laune als vor einem Jahr. Ich habe viel mehr Kraft für den Alltag. Ich bin gelassener.

Klar hab ich auch mal einen schlechten Tag. Aber dann tue ich Dinge, die mir wirklich gut tun. Ich mach Spaziergänge. Ich probier neue Rezepte aus. Manchmal leg ich mich auch mit einem Stück zuckerfreier Schokolade aufs Sofa. Aber ich sinke nicht mehr so tief in die schlechte Laune. Ich erkenne besser, wann ich eine Pause brauche.

Ich bin nicht mehr getrieben vom Gedanken an Essen. Ich überlege nicht jetzt schon, was ich alles den Rest des Tages essen werde. Ich bin viel entspannter, weil ich weiß: ich werde schon was finden, was mir schmeckt.

Diese Freiheit, mich bewusst entscheiden zu können, was ich esse. Das ist wunderbar. Ich meine das nicht als Zwang oder Begrenzung. Da ist kein „aber eigentlich möchte ich Joghurtschokolade/ Marshmellows/ Lakritzschnecken“. Ich brauche keine Disziplin mehr, um mich für Gemüse, Nüsse und Käse zu entscheiden. Ich brauche keine Willenskraft, um mich für etwas „Gesundes“ zu entscheiden.

All die Süßigkeiten kommen mir gar nicht erst in den Sinn. Selbst wenn ich sie im Supermarkt sehe, sie reizen mich nicht mehr.

Was ich erstaunlich finde. Vor ein paar Jahren habe ich bis zu 5 Tafeln Schokolade pro Tag gegessen! Allein das Wort „Schokolade“ hat bei mir Süßhunger getriggert.

Und jetzt? Jetzt kann neben mir jemand meine frühere Lieblingsschokolade essen. Mir doch egal! Ja, es ist mir schlicht egal.

Diese Freiheit, die bringt viel Ruhe. Irgendwie ist da die Gewissheit: wenn ich Hunger habe, dann werde ich satt. Keine Panik mehr, kein Heißhunger auf Süßes. Ich weiß genau welche Lebensmittel mir gut tun. Welche ICH essen möchte. Ohne „Zucker-High“. Einfach satt. Zufrieden. Wohlig.

Und das ist das absolut Tollste am zuckerfreien Leben. Klar ist es auch schön, dass ich in 12 Monaten 9kg abgenommen habe. Aber noch schöner ist die Freiheit und die Klarheit im Kopf.

Insofern: egal ob Du zuckerfrei abnehmen möchtest. Oder ob Du Deine Zuckersucht loswerden willst. Oder beides. Es ist möglich! Ich bin nicht disziplinierter als Du, ganz sicher nicht. Selbst ich hab es geschafft. Deshalb: leg los! Schritt für Schritt! Ich helfe Dir gerne dabei:

Hier sind 3 Tipps für den Start in Dein zuckerfreies Leben.

Hier kannst Du Dich zu meinem Newsletter anmelden.

Oder falls Du gleich richtig loslegen willst mit dem zuckerfreien Leben: hier findest Du meinen Onlinekurs „zuckerfrei in 8 Wochen“. Da hab ich all meine Erfahrungen reingesteckt – sei dabei!

Angelika

 

Möchtest Du komplett zuckerfrei werden?

Dann melde Dich zu meinem wöchentlichen Newsletter an:

Ich schicke Dir Tipps, Infos und Angebote rund um die zuckerfreie Ernährung!


Datenschutzerklärung

Ich nutze Deine eMail-Adresse respektvoll. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden. Powered by ConvertKit

6 thoughts

  1. Hi! Ich habe gerade angefangen (mal wieder), mich auf zuckerfrei umzustellen. Auf Kaffee möchte ich nicht so gerne verzichten (ist meine zweite Sucht), im Moment arbeite ich daran, Süßgetränke aus der Ernährung zu streichen (ich trinke überwiegend Cola zero und halt eben Kaffee) und ein zuckerfreies Frühstück zu genießen.

    LG, Andrea von
    httpy://andyisstclean.blogspot.de

    1. Hallo Andrea,

      ja, die Süßgetränke zu streichen ist ein guter Anfang. Vor allem wenn man langfristig diese Getränke weglässt, dann hast Du schon einiges erreicht!

      Angelika

  2. Hallo Angelika.. wie gross bist du denn Angelika? bin 160 cm und wiege 62 kg. fuhle mich aber irgendwie mein Korper so schwer und esse irgendwie auch schon viel Zucker. würde schon gerne anfangen Zucker zu verzichten..
    alles Gute..

    1. Hi, ich bin 169cm groß. Aber ich denke, es ist auch wichtig, wie der jeweilige Körpertyp ist. Ob ich mich wohl fühle in meinem Körper hängt nicht von einer Zahl ab!
      Probier es doch mal, die ein paar Wochen lang komplett zuckerfrei zu ernähren. Dann kannst Du selber merken, wie gut es tut. Und wie es sich auswirkt, wenn Du dann mal wieder was mit Zucker isst.
      Angelika

  3. Hi Angelika, vielen Dank für die Anregungen ! Ich bin seit drei Monaten zuckerfrei . Mir gelingt es unglaublich gut und habe so wie du meine Ernährung auf viel Gemüse , Obst, Haferflocken und Nüsse umgestellt. Leider habe ich ein anderes Problem: ich bin seit ein paar Tagen unglaublich launisch, ungeduldig, gereizt… gehe bei Kleinigkeiten an die Decke . Hast du vielleicht einen Tipp für mich ? Oder meinst du das gibt sich irgendwann? Bin kurz davor wieder Zucker zu essen – meine Laune hält aktuell keiner aus .. aber körperlich fühle ich mich so toll wie lange nicht. Einfach fitter und ich schlafe super! Wenn nur die Laune nicht wäre:-(
    Vlg Christina

    1. Hallo Christina,

      halte durch! Das kann durchaus sein, dass die schlechte Laune vom Zuckerentzug kommt. Vielleicht kannst Du ja ein paar Spaziergänge einlegen. Oder besonders lustige Filme gucken. Das sollte sich nach ein paar Tagen wieder legen!
      Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.